Okt 09
2019

TFCS Herbstturnier 26. Okt 2019

Liebe Tischfussballer, liebe Tischfussballerinnen

Es ist wiedermal so weit. Ein weiters der Legendären Turniere vom Tischfussballclub Simmental steht auf dem Plan.
Hier findet ihr das passende PDF für alle Infos:

Der TFCS freut sich jetzt schon auf viele begeisterte Tischfussballfans und deren spannenden Spiele. 


Wir freuen uns auf euren Besuch.
Euer TFCS

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für TFCS Herbstturnier 26. Okt 2019
Okt 07
2019

Ist das eigentlich noch normal?!?

Domi & Gasser erkämpfen sich den Sieg im B-Tableau

Die Swiss Tablesoccer Series (STS) 2019 finden langsam ein Ende. Der letzte halt in dieser Saison, ist im wunderschönen aber leicht verregneten Buchs SG.
Der TFV Gams lädt zu einem Masters Turnier ein. Viele Spieler aus nah und fern, haben den Weg auf sich genommen.
Am Samstag im Offenen Doppel starteten 52 Teams, darunter waren 12 Spieler vom TFC Simmental dabei. Gobeli Marc und Knutti Stefan spielten eine starke Vorrunde. Doch im Single K.O. war dann beim erfahrenen Team von Patric Kaiser & Dimitri Stingelin Endstation. Gobeli & Knutti wurden somit starke 9-te.  Zu erwähnen ist aber auch der starke Sieg im B-Tableau von Gasser Adrian mit Partner Domi Riesen.
Aber der Samstag gehört nicht nur dem Offenen Doppel. Sondern auch den Rookies. Christoph Maurer (TFK Rüti) & Andi Hanhart setzten ihren Siegeszug weiter. Nachdem sie in Haldenstein auf Leonhart gewonnen haben, zeigten sie ihr können nun auch auf Garlando. Sie gewinnen somit das zweite Rookie Doppel in Folge.
Wer denkt das diese, die einzigen erfreulichen Resultate an diesem Wochenende sind, der ist weit gefehlt. Die Simmentaler oder besser gesagt die Simmentaler Ladys haben am Sonntag mit Top Platzierungen nachgelegt. 
Doch dieses mal Gentleman first. Im Offenen Einzel holt sich Knutti Stefan mit dem 9. Platz erneut viele Punkte in der Einzel Rangliste.

Lutz & Conny hoch konzentriert

Kommen wir nun zu den BIG POINTS. Cornelia Herger mit Partner Lutz Serge (TFC St.Gallen) haben sich über zwei Tage mit den besten Mixed Teams herumgeschlagen und wurden dafür belohnt. Nur Marcel Glaus & Trix Ammann waren im Finale stärker. Wir gratulieren zum starken zweiten Platz.

Auch Andrea Schwarz holt sich im Damen Einzel den zweiten Platz. Somit hat sie in der Jahresrangliste 98 Punkte Vorsprung auf ihre Verfolgerin Nicole Krüsi.
Für Andrea war das noch nicht genug, mit Partnerin Sandra Gäumann (TFC Luzern) gewinnt sie das Damen Doppel.


Somit steht der TFC Simmental 4-mal auf dem Podest. Ist das eigentlich noch Normal?!? Wie sich die Simmentaler und Simmentalerinnen diese Saison in den Vordergrund spielen?!?
Wir hoffen auf weitere solche Saisons, wie dieses Jahr.


Wir möchten uns an dieser stelle noch ganz Herzlich beim TFV Gams bedanken. Es war nicht leicht, mit so vielen Menschen einen guten Turnierablauf zu gewährleisten. Die Verpflegung war Top. Trotz einigen Regentropfen, war es aus Simmentaler Sicht ein grossartiges Turnier.
Vielen Dank und hoffentlich bis nächstes Jahr.

Rangliste vom Turnier:

https://swisstablesoccer.ch/index.php/de/spielbetrieb/resultate?task=turnierdisziplinen&turnierid=90

Folgt uns auf Facebook und Instagram @tfcsimmental

https://m.facebook.com/profile.php?id=942578705841259&ref=content_filter

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ist das eigentlich noch normal?!?
Aug 29
2019

Der TFCS stellts sich vor: Bruno Koelliker

Bruno hoch Motiviert

Herzlich Willkommen zurück aus den Sommerferien. Auch der TFC Simmental meldet sich mit seinem Kult Format «Der TFCS stellt sich vor» frisch gebacken, nach der Sommerpause zurück. Heute mit einem ganz besonderen Gast. Vielen ist er wohl noch nicht bekannt, aber das wird er sicherlich danach sein. Hallo und herzlich Willkommen Bruno Koelliker.

TFCS: Hallo Bruno wie geht es dir? Erzähl uns etwas von dir

Brünu: Mein Name ist Bruno Koelliker, ich bin momentan Schreiner in Ringgenberg. Ich habe dort als temporärer Arbeiter angefangen und es hat mir so gut gefallen das ich dort, jetzt bereits für 9.5 Jahre Arbeite. Das Team mit dem ich Arbeite ist einfach der Hammer.
Bin momentan 29 Jahre alt. Hobbys sind Tischfussball und Fitness, dass ich jetzt zum Glück wieder ausüben kann. Ich hatte nämlich einen Unfall, der mich 7 Monate lang, Arbeitsunfähig gemacht hat.

TFCS: Was ist denn genau passiert?

Brünu: Bei der Arbeit, mussten wir eine grosse Balkontüre Montieren. Diese war noch auf der Ladefläche des Fahrzeugs. Ich löste die Spanngurte und wartete dann auf meine Arbeitskollegen die mir helfen wollten. Leider kam dann ein Windstoss, der die über 200 Kilo schwere Tür umstiess. Ich viel vom Fahrzeug und die Türe auf mich. Mein Fuss war zwischen Fahrzeug und Tür eingeklemmt, leider schaute der Fuss nicht in die normale Richtung. Ich hatte Glück im Unglück das ich noch ein Bein habe. 10 Minuten musste ich auf den Krankenwagen warten. Zum Glück waren viele Personen da, die mir gleich helfen konnten. Auch eine Krankenschwester die mit dem Fahrrad unterwegs war, kam per Zufall am Unfallort vorbei. Wie gesagt, Glück im Unglück!

TFCS: Ja das kann man wohl laut sagen. Wir sind alle froh das du heute wieder normal gehen kannst! Weiterhin gute Genesung.
Wir wissen wie du bei uns in den Club gekommen bist, zwar durch Kevin Oesch (Interview). Aber wie bist du zum Tischfussball an sich gekommen?

Brünu: Genau durch Kevin bin ich zum TFC Simmental gekommen. Aber sonst, so wie alle anderen vermutlich und zwar im Ausgang in jedem Pub, der ein Tischfussballkasten hatte.
Ich war aber auch viel im Schwäbis, dort hatten sie einige Tische mit einem Fordern System.
Ich liebe den Tischfussball, ich halte mir jeden Dienstag frei um ins Training zugehen. Von mir aus, könnten wir auch mehrmals die Woche Training haben.

TFCS: Viele unserer Leser spielen Tischfussball schon lange, haben vielleicht auch vergessen weshalb sie damals Angefangen haben. Was begeistert dich, als neu Einsteiger am Tischfussball so sehr?

Brünu: Man kann viele verschiedene Techniken anwenden. Es gibt nicht nur die eine Lösung. Man kann den Ball klemmen oder nur still neben der Figur halten, Tick Tack und vieles mehr ist möglich. Es sind keine Grenzen gesetzt. Man lernt nie aus.
Am Anfang habe ich Tischfussball mit einem anderen Licht gesehen. Aber durch das Freitagstraining, habe ich eine andere Seite des Sports kennen gelernt. Es hat alles vielmehr mit dem Kopf zu tun. Auch so Sachen, wie auf Bewegungen zu achten sind viel wichtiger für mich geworden.
Auch Tore scheissen als Torwart macht mir sehr viel Spass. Dieses Gefühl das Siegestor von hinten zu machen oder einen geilen Pass auf meinen Mitspieler zu spielen. Die kleinen Sachen machen halt auch sehr viel Freude.


TFCS: Sind das für dich die wichtigsten Aspekte beim Tischfussball?

Brünu: Nein nicht nur! Ein gutes Team gehört für mich auch dazu!
Damit meine ich, dass man über Fehler offen und ehrlich sprechen kann, ohne den anderen irgendwie auf die Füsse zu treten. Auch die Chemie untereinander muss stimmen. Man merkt ja sofort ob es Harmoniert oder nicht. Ich finde es cool meinem Stürmer einen Pass zu spielen, damit er ein Tor schiessen kann.  Das macht mir richtig Spass! Der Spass sollte somit auch immer im Vordergrund sein.
Im Einzel kann ich es nicht wirklich beurteilen. Ich spiele fast nie vorne und somit ist für mich Einzel nicht wirklich Interessant und eher noch eine grosse Herausforderung.

TFCS: Ist es als «Anfänger» einfacher zuerst den Torwart- oder die Stürmerposition zu erlernen?

Brünu: Für mich ist es Torwart. Aber das liegt auch daran, dass ich viel lieber im Tor spiele. Ich stehe immer zuerst hinten hin auch im Pub. Dafür habe ich jetzt meine Probleme vorne. Oder vielleicht liegt es auch daran, dass ich nie denn Ball herausnehmen wollte. *Lacht*

TFCS: Wo siehst du dich denn in 5 oder 10 Jahren?

Brünu: Nationalmannschaft. *bleibt lange leise dann Lacht Bruno* Das ist vielleicht doch ein bisschen hoch gegriffen. Ich möchte dranbleiben und mich stehts verbessern, auch als Stürmer. Damit man im Team Wechseln kann. Aber da habe ich noch viel Training vor mir, ich kann nicht wirklich gut mit der 5er Reihe umgehen.
Ich kaufe mir bald einen Garlando World Champion Tisch bei mir zu Hause.  Ich besitze bereits einen Delux-Tisch auf den ich schon etwas Trainiert habe. Aber je länger man spielt, merkt man halt schon das es eigentlich zwei komplett verschiedene Tische sind.

TFCS: Denkst du, dass dein Feuer was du momentan hast irgendwann erlischt? Wenn ja, wie?

Brünu: Ich hoffe es nicht! Falls doch, vielleicht wegen Familie und Kindern wo man dann keine Zeit mehr hat. Das wäre aber schade, denn Zeit kann man sich immer nehmen, egal für was!
Spätestens, wenn die Kinder alt genug sind, wäre ich dann mit ihnen zurück. *Lacht*

TFCS: Du warst dieses Jahr an deiner ersten Garlando World Series. Wie war das so für dich?

Brünu: Eine unglaubliche Erfahrung. Man konnte den Topspielern über die Schultern schauen, da sind schon Welten dazwischen. Kevin Hundstorfer und Vladimir Drabik sind einfach ein Unglaubliches Team. Krass wie die zwei sich zum Teil Pässe zuspielen.
Es war toll, dass so viele von unserem Club dabei waren. Ich möchte nächstes Jahr auch wieder dabei sein.
Ich persönlich ging mit keinen Erwartungen nach St.Pöllten und hatte somit umso mehr Freude das ich im Goalie War 5. wurde.

TFCS: Durch diese Erfahrung hast du jetzt schon einige Einblicke bekommen. Was sind wohl, für dich die grössten Herausforderung, die auf dich zukommen?

Brünu: *Überlegt Lange* Eine bessere Ballkontrolle zu bekommen und viel mehr Trainieren. Man müsste sicherlich jeden Tag Trainieren damit man auf ein solches Niveau kommen könnte.

TFCS: Wer sind in deinen Augen die besten Spieler?

Brünu: Von den Namen habe ich noch nicht viel Ahnung. Halt der Kevin Hundstorfer und Vladimir Drabik haben mich besonders beeindruckt.
Bei den Schweizern, kann ich bislang nur Florian Kunz und Christian Hodler nennen die mich stark beeindruckt haben. Aber ich habe bislang auch nur ein STF Turniere gespielt, von daher kann ich auch nicht viele Namen nennen.

TFCS: Was machen diese Spieler besser?

Brünu: Mehr Tore. *Lacht*
Ich denke sie können besser das Spiel lesen und sehen was passiert. Bei Flo ist mir aufgefallen, dass er sehr schnell mein Deckungssystem durchschaut hat. Ich habe etwas daran verändert, konnte ein paar Bälle blocken und schon wieder rappelte es bei mir im Tor. Er nimmt sich kurz Zeit und sieht es dann einfach!

TFCS: Was würdest du dir in Form, von Unterstützung wünschen, um besser zu werden?

Brünu: Momentan finde ich es sehr gut. Wenn ich Fehler mache, wird es mir auf einer vernünftigen Art und Weise gleich erklärt, damit ich dieses nicht nochmal mache oder verhindern kann.
Ich war jetzt auch schon zweimal im Freitagstraining wo Florian leitet, dieses finde ich auch sehr gut.

TFCS: Was würdest du tun, um Tischfussball bekannter zu machen?

Brünu: So wie sich unser Club momentan Entwickelt ist es sicher auf dem richtigen Weg. Vielleicht könnte man noch einen Flyer an Festivals verteilen. *Lacht*

TFCS: Ich hoffe das Feuer in dir hat nochmal allen gezeigt warum wir alle Tischfussball so lieben. Möchtest du noch etwas loswerden?

Brünu: Es ist alles gesagt worden was ich zu Tischfussball denke. Hat spass gemacht danke.

TFCS: Somit möchte ich mich bei dir für deine Zeit bedanken. Vielen dank Brünu.
Ich hoffe unsere Leser hatten Freude an dieser Ausgabe und hoffe das, dass Feuer von Bruno auf euch über geschweift ist!
Vielen dank und bis zum nächsten Mal, wenn es wieder heisst, der TFCS stellt sich vor.

Möchtest du mehr Live Eindrücke vom TFC Simmental? Dann folg uns auf Facebook, Instagram und YouTube! Überall findest du uns mit @TFC Simmental. Schau vorbei

Wie bereits bemerkt wurde, wird das Format „Der TFCS stellt sich vor“ nicht mehr regelmäßig jeden Monat erscheinen, sondern zur gegebenen Zeit. Wir bitten um Verständnis.

Euer TFCS.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Der TFCS stellts sich vor: Bruno Koelliker
Aug 26
2019

Tischfussball-König?!?

20 Tische und über 120 Spieler/innen

In Kanton Zug standen die bösen Männer im Sägemehl, um herauszufinden wer Schwinger König 2019 wird.  Dies war auch ein gross diskutiertes Thema in Haldenstein, wo auch ein Tischfussball-König gesucht wurde?
Zuerst möchte der TFC Simmental am frisch gebackenen Schwinger König, Christian Stucki zu seinem Königstitel gratulieren.

Neben der Nationalsportart, wurde auch die zweit beliebteste Sportart der Schweiz (Augenzwinkern) nach Königen und Königinnen gesucht.
In Haldenstein spielten über 120 Spieler und Spielerinnen um den Turniersieg, am aller ersten STS Leonhart Turnier. Nicht nur Schweizer haben den Weg nach Chur gefunden, sondern auch viele Deutsche, Österreicher, Franzosen, Italiener und sogar Luxemburger waren dabei.

Die Offizielle Rangliste könnt ihr hier finden –> LINK

Der TFCS war an beiden gross Anlässen vertreten. In Haldenstein standen sogar zwei im Schlussgang des Rookie Doppels. 

Denise Zahnd (TFCS/TFK Rüti) & Jenny Küng (TFK Rüti) unterlagen in einem spannenden Finale gegen Christoph Maurer (TFK Rüti) und Andi Hanhart (TFCS). Somit setzt der BOTT-Gesamtsieger seinen Siegeszug weiter! Gratulation an Andi und an den TFK Rüti.

Chrigu und Claudio vor dem Spiel um den Sieg im B-Tableau

Im Offenen Doppel lief es für Christian Hodler und Marc Gobeli auch sehr gut. Bis das eingespielte Österreichische Top Team von Matthias Schöpf und Sandro Grüner kam. In einem spannenden Spiel unterlag Chrigu und Gobeli.

Im Einzel wussten ebenfalls Christian Hodler (2. Platz im B-Tableau) und Kevin Oesch (4. Platz im B-Tableau) zu überzeugen. Stefan Knutti verlor leider sein erstes Spiel im A-Tableau gegen den Youngster Raphael Hampel.

Aber auf die Frage, dass sich die Sieger am aller ersten STS Leonhart Turnier, nun König und Königinnen nennen dürfen, haben wir immer noch keine klare Antwort. Ich finde, zu diesem Königlichen Wochenende kann man da sicherlich auch eine Ausnahme machen. Auch wenn es im Gegensatz zum Schwinger König Christian Stucki, beim Tischfussball diesen offiziellen Titel nicht gibt.

Der TFCS möchte sich auch ganz herzlich bei Capricorn bedanken. Für das aller erste STS Leonhart Turnier. Mit 20 Tischen kam schon World Series Gefühle hoch. Klasse Leistung an das gesamte Team.
Als man die Halle betrat, hatte man sofort das Gefühl nach einem First-Time-Ever. Dieses Turnier hat sicherlich allen beteiligten, nochmal die Vorfreude auf St. Wendel gestärkt.

Vielen Dank fürs Lesen und bis zum nächsten Mal, euer TFCS.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Tischfussball-König?!?
Jul 15
2019

Simme überflutet das Brüggen Turnier!

Das legendäre Brüggen Turnier vom TC Emmental hat auch dieses Jahr zahlreiche Töggelispieler angelockt. Darunter waren wie immer viele Simmentaler!

!!Doch uns erreicht eine Eilmeldung!!
Die Simme hat sich einen Weg ins Emmental gebahnt bis hin zum Turnierort auf der Brügg! Es gab keine Schäden und auch keine Verletzten.
Jedoch werden 6 der 12 Kult-Tischfussballtrophäen vermisst. Diese werden in der Region rund ums Simmental vermutet. Bei Fund bitte melden.

Nach dieser Eilmeldung kommen wir wieder zurück zum normalen Geschehen.
Wie jedes Jahr gibt sich der TCE alle mühe den Tischfussballfans in der gesamten Schweiz gerecht zu werden. Auch dieses Jahr gelang es dem TCE dieses Meisterwerk.
Der TFCS möchte sich herzlich bei den Veranstaltern dieses Turnier bedanken und freut sich bereits jetzt auf das nächste Jahr. Toller Job, den ihr alle Jahre auf euch nehmt. Danke!

Mixed stand am Freitagabend auf dem Plan. Dort starteten insgesamt 40 Teams. Über 4 Gruppenphasen konnten sich dann Cornelia Herger und Stefan Knutti über ihren ersten Kult-Tischfussballtischtrophäen freuen. Somit sind schon mal zwei der sechs vermissten Tische gefunden.
Die Freude des Erfolgs war sichtlich gross bei Conny, diese konnte sich die Freudentränen nicht mehr zurückhalten. «Seit 7 Jahren Träume ich von diesem Pokal» so Conny.
Auch bei Knutti war die Freude und Erleichterung da.
Wir Gratulieren Trix & Tinu zum starken zweiten Platz und Marcel Glaus mit Partnerin Sarah Neumann zum noch stärkeren ersten Platz.

Conny & Knutti mit ihrem Pokal im Mixed 3. Platz

Am Samstag stand dann das Offene Doppel an. Dort starteten insgesamt 57 Teams die alle heiss waren und das nicht nur wegen dem Wetter.
Nach 6 Gruppenphasen stand die Endrangliste mit den 6 besten Teams fest. Die Suche nach den restlichen 4 Tischen fand ebenfalls ein Ende.
Mit Marc Gobeli & Randy Stucki (3. Platz) Andi Hanhart & Tristan D. (2. Platz) und Andrea Schwarz & Trix A. (1. Platz) finden vier weitere Kult-Pokale den Weg ins Simmental.
Müsli und Trix schreiben auch noch Tischfussballgeschichte. Sie sind das erste reine Frauenteam die sich im Offenen Doppel auf der Brügg durchsetzen konnten. Gratulation für diese Leistung.

Dank Conny, Knutti, Gobeli, Randy, Andi und Müsli hat der TFCS ebenfalls Geschichte geschrieben und 6 der 12 Kult-Pokale ins Simmental mitgenommen. Starke Leistung der 6.

Tristan & Andi sind stolz auf ihren 2. Platz


Auch den anderen Simmentaler gilt es zu danken, die bis zum Schluss dagewesen sind um ihre Clubkameraden anzufeuern und zu feiern.
Das legendäre Brüggen Turnier hat ein legendäres Wochenende abgeliefert und viele schöne Erinnerungen geschaffen und nicht nur bei den 6 Pokal Gewinnern des TFCS.
Nochmals vielen Dank an den TCE.

Die suche nach den vermissten Tischen wurde eingestellt!

Euer TFCS

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Simme überflutet das Brüggen Turnier!
Jul 12
2019

Turnverein Wolhusen

Am 11. Juli war der Turnverein Wolhusen (Lu) bei uns in Därstetten zu Besuch. Das Ganze ging um 19:30 Uhr los. Der TFC Simmental war sichtlich aufgeregt!
Mit 17 Kindern und 4 Leitern war unser Team von Christan Holder, Cornelia Herger und Stefan Knutti gross gefragt.
Zuerst begrüsste Chrigu die jungen motivierten Kids und erklärte ihnen zuerst mal den Tischfussballsport. Danach spielten die Kids ein Creazy Dyp, 8 Runden lang.
Nach der Rangverkündigung, gab es eine kleine Pause mit einer kleinen Erfrischung.

Nach dieser Pause, stellte Knutti noch kurz die verschieden Tischmodelle, Hilfsmittel und Verbände vor. Danach stand er noch red und Antwort, den Kids gegenüber. Die viele Interessante fragen hatten.
Daraufhin durften die Kids noch frei Spielen. Sie konnten auch noch um Tipps und Ratschläge fragen und selbstverständlich die Mitglieder des TFCS herausfordern.

Knutti erklärt den Kids die Besonderheiten des Ullrich Tischmodells

Nach 22:00 Uhr war der Spass leider schon vorbei. Die Kids hatten ersichtlich Freude wie auch die Leiter und so wie Conny, Chrigu und Knutti auch.

Wir möchten uns beim Turnverein Wolhusen ganz herzlich bedanken für ihren Besuch. Uns hat es sehr viel Freude gemacht, unser Hobby und Leidenschaft den Kids näher zu bringen.

Ich möchte diesen kleinen Bericht, mit den Abschlussworten von Chrigu zu den Kids Beenden: «Vielen Dank seid ihr vorbeigekommen, ich hoffe ihr hattet spass und vielleicht sehen wir uns in 10 Jahren, an einem Turnier.»

Die Kids am Ende des Abends

Der Link von der Webseite des Turnverein Wolhusen: KLICK MICH

Folgt uns wie auch Ihnen auf Instagram & Facebook, einmal TFC Simmental und einmal TV Wolhusen.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Turnverein Wolhusen
Jun 24
2019

STS Grächen

The Road to Swiss Tablesoccer Finals macht ihren nächsten halt im wunderschönen Wallis, Grächen.
Auch der TFC Simmental war vor Ort und konnte einige Erfolge sammeln. Dazu später mehr.

Zuerst ein grosses danke schön an den Wallisertischfussball Verein (WTFV) für die Organisation und Durchführung des Turniers. Mit 15 Ullrich Tischen war ein reibungsloser Turnierablauf gewährleistet.
Die Walliser boten aber noch viel mehr! Mit Live Musik und einem Typen der die Gesetze der Schwerkraft, mit seinem Motor Bike kurzerhand ausser Gefecht gesetzt hat! Unglaubliche Show!

Vor dem Turnierstart am Samstag

Aber auch Spielerisch war einiges geboten auf dem Ullrich Modell.
Die Garlando Top Stars fanden leider den Weg ins Wallis nicht. Dafür die Ullrich Elite! Von Legenden wie Christian Szüle über die Momentanen besten Ullrich Spieler Fabio Di Santo und Gilles Perrin aber auch Björn Hoffmann lies sich das Spektakel nicht entgehen. Anders gesagt, alles was Rang und Namen hat in der Schweiz auf Ullrich, war im Wallis!

Man stelle sich vor, es gäbe einen Platz wo sich die besten Garlando & Ullrich Spieler der Schweiz gegenseitig am Kasten eines Besseren belehren wollen. HALT STOP! Das gibt es ja, die Swiss Tablesoccer Finals wird ein solcher Platz sein!
Schon nur beim Gedanken Marcel Glaus gegen Gilles Perrin, Hannes Wallimann gegen Fred Hadorn im Einzel oder Pascal Nater & Thomas Ziegler gegen Gilles Perrin & Noel Dominique im Doppel, schlägt doch jedem Tischfussballfan das Herz höher.
Hoffen wir, dass es zu solch Giganten Duelle kommen wird.

Auf 15 Ullrich Tischen geht es heiss her

Kommen wir aber nun zu unserem Club, den TFCS. Der auch zwischen diesen Top Stars mithalten kann und sogar Top Platzierungen geholt hat!
Mit 10 Simmentaler war unser Club, auf dem befremdlichen Kasten stark vertreten. Christian Hodler holte sich mit Partner Domi Riesen den 9. Platz im Offenen Doppel.
Im Offenen Einzel war Ivan Leis in Top-Form und erkämpfte sich dort einen sehr starken 9. Platz.
Aus Herren Sicht war auch Kevin Oesch gut drauf. Nur im Finale vom Amateur Einzel musste er sich Michel Regotz geschlagen geben.
Auch die TFCS Frauen wussten sich zu Präsentieren. Ramona Siegenthaler wurde 2. im Damen Doppel mit Partnerin Sandra Gäumann (TFCL) und 3. im Damen Einzel. Sie musste sich Andrea Schwarz im Einzug des Finales geschlagen geben.
Für die Spielerinnen ist es sicherlich kein schöner Moment, die eigenen Clubmitglieder aus dem Turnier zuwerfen. Aber aus Sicht des TFCS ist es schön zu sehen, dass sich die eigenen Mitglieder im Kampf um den Sieg, nichts gönnen. Aber nach dem Spiel können sie, wieder Respektvoll miteinander um. Das ist Sport!
Im Finale wartete auf Andrea, Blagovesta Gerova die am vor Tag schon mit Björn Hoffmann das Offene Doppel gewann. Nach einem harten Kampf unterlag Andrea leider.
Dennoch gehen die Simmentaler mit stolzer Brust zurück ins schöne Berner Oberland.

Nochmal viele Dank an den WTFV der dieses Turnier möglich gemacht hat. Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr und sind gespannt welche neben Unterhaltung ihr dann bereithaltet.


Vielen dank fürs Lesen, euer TFCS

Möchtest du mehr Live Eindrücke bei den Turnieren? Dann folge uns auf Instagramm: @tfc_simmental oder auf Facebook: @tfcsimmental

Rangliste findet ihr dann hier:
https://swisstablesoccer.ch/index.php/de/spielbetrieb/resultate

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für STS Grächen
Jun 05
2019

SimmentalOpen 2019

#töggeleamlimit

Das Wochenende ist vorbei und wir sind bereits, in der Mitte der Woche. Für einige der TFCS Mitglieder ist das harte Wochenende aber noch immer deutlich in den Knochen zu spüren.
Das Simmental Open, das legendärste Turnier und Aushängeschild des TFC Simmental hat seinen Namen alle Ehre gemacht. Einige neue Rekorde wurden aufgestellt.
Ein sehr erfreulicher Rekord ist die Teilnehmer Anzahl. Mit 52 Offenen Doppel Teams ist es das mit Abstand bestbesuchte Turnier in unserem Vereinslokal. Vielen Dank für alle Teilnehmer, die sich den Weg ins wunderschöne Simmental auf sich genommen haben, ihr seid Super!!!
Leider können wir nicht nur positive Sachen verbuchen. Auch ein negativer Rekord wurde aufgestellt. Wo andere ein 24 Stunden Turnier versuchen aufzustellen, haben wir dies fast einfach so geschafft! Mit 17 Stunden und etwa 20 Minuten ging am Samstag, respektive Sonntagmorgen die letzte Partie zu Ende. Wir möchten uns Entschuldigen, das die Disziplinen und Wartezeiten am Samstag so lange dauerten! Wir wurden von euch einfach überrannt und waren mit 10 Tische nicht ausgelegt für über 100 Leute und 3 grosse Disziplinen. Wir werden aber aus unseren Fehlern lernen. Vermutlich war dies aber das letzte STS Turnier unserem Clublokal. Das Simmental Open 2020 wird in einer Halle stattfinden.

Kommen wir aber zum eigentlichen Geschehen am letzten Wochenende.
Neben den 52 Teams im Offenen Doppel starteten auch 27 Teams im Mixed und 18 Teams im Rookie Doppel. Am Sontag waren es dann 30 Spieler im Offenen Einzel, 16 Spielerinnen im Damen Einzel und 11 Teams im Damen Doppel. Hier die Top 5 Ergebnisse:

Die Gewinner Medallien

Endrangliste RD KO

Platz Name 1 Name 2 Verein
1. Monsorno, Alessandro Kübler, Marcel None / TFC Zürich
2. Escribano, Luca Cosi, Matteo TFC Luzern
3. Bühlmann, Gerome Adam, Michael TC Emmental / None
4. Von Rütte, Martin Hänzi, Simon TC Emmental
5. Haas, Fiona Vonlanthen, Valentin TFC Laupen / None
5. Stillhard, Nicole Battaglia, Kevin None

Endrangliste DD KO

Platz Name 1 Name 2 Verein
1. Bücheli, Janine Dao, An TFC Luzern
2. Ammann, Beatrix Anderegg, Priska TFC Luzern / TC Emmental
3. Siegenthaler, Ramona Herger, Cornelia TFC Simmental
4. Dias, Melissa Giorgino, Andrea Capricorn Tablesoccer / TC Emmental
5. Berner, Beatrice Haas, Fiona TFC Luzern / TFC Laupen
5. Hirschi, Marina Lomello, Luana TFC Luzern / TC Emmental

Endrangliste MX KO

Platz Name 1 Name 2 Verein
1. Wallimann, Hannes Gäumann, Sandra TFC Luzern
2. Glaus, Marcel Ammann, Beatrix TFC St. Gallen / TFC Luzern
3. Köhler, Michael Herger, Cornelia TFC Simmental
4. Lomello, Luana Kunz, Florian TC Emmental / TFC Simmental
5. Stillhard, Nicole Karadzi, Bersit None / TSS Goldach
5. Ziegler, Thomas Berner, Beatrice TFC St. Gallen / TFC Luzern

Endrangliste OD KO

Platz Name 1 Name 2 Verein
1. Landolt, Patrik Schöb, Stefan TFV Gams / Fordere Zürich
2. Bärtsch, Lukas Wallimann, Hannes TFC St. Gallen / TFC Luzern
3. Zulji, Ernel Karadzi, Bersit None / TSS Goldach
4. Kunz, Florian Glaus, Marcel TFC Simmental / TFC St. Gallen
5. Nater, Pascal Maurer, Thomas TFC St. Gallen / TFK Rüti
5. Oberli, Jürg Schmied, Hansueli TC Emmental

Endrangliste DE KO

Platz Name Verein
1. Schwarz, Andrea TFC Simmental
2. Giorgino, Andrea TC Emmental
3. Küng, Jenny TFK Rüti
4. Ruch, Elisabeth None
5. Scheidegger, Jolanda TFC Simmental
5. Siegenthaler, Ramona TFC Simmental

Endrangliste OE KO

Platz Name Verein
1. Glaus, Marcel TFC St. Gallen
2. Devaud, Tristan foosballeur
3. Hoffmann, Björn None
4. Ziegler, Thomas TFC St. Gallen
5. Hodler, Christian TFC Simmental
5. Meyer, Michael TSS Goldach

Wir gratulieren allen Gewinnern. Besonders aus Simmentaler Sicht möchten wir Michael Köhler & Cornelia Herger für ihren dritten Platz im Mixed, Cornelia Herger & Ramona Siegenthaler dritte Platz im Damen Doppel, Christian Hodler wurde 5er im Offenen Einzel, Marcel Glaus (TFC St.Gallen) & Florian Kunz wurden 4er im Offenen Doppel, Jolanda Scheidegger & Ramona Siegenthaler wurden je 5er im Damen Einzel und zu guter Schluss der Siegerin des Damen Einzels, Andrea Schwarz zu ihren Erfolgen gratulieren. Wir sind stolz das sich der TFCS mit den besten der Schweiz mithalten kann!

Vielen Dank das ihr alle dabei wart. Es war uns eine Ehre, dieses Turnier im Namen des STF durchzuführen und wir freuen uns jetzt schon aufs nächste Jahr!
Nice to now: Der TFCS wird nächstes Jahr sein 10-Jähriges Club Bestehen feiern!
Euer TFCS.

Möchtest du mehr Live Eindrücke vom TFC Simmental? Dann folg uns auf Facebook, Instagram und YouTube! Überall findest du uns mit @TFC Simmental. Schau vorbei

Für mehr Bilder vom Turnier findet ihr hier: KLICK MICH BITTE

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für SimmentalOpen 2019
Mai 26
2019

Der TFCS stellt sich vor: Cornelia Herger

Conny & Gasser in Luzern gegen Kevin Hundstorfer

Hallo und willkommen zurück liebe Leser. Heute melden wir uns in schriftlicher Art und Weise wieder bei euch zurück. Mit wir meine wir, wir der TFC Simmental und unser Gast, Cornelia Herger.
Hallo Conny schön das du hier bist. Viele von unseren Lesern wollen bestimmt nach dem Unfall in St. Pölten wissen wie es dir geht?

Conny: Es geht mir so lala. Es könnte sicher besser sein aber es könnte auch schlechter sein. Ich mache im Moment das Beste aus der Situation.

TFCS: Wie ist es denn genau passiert?

Conny: Wir hatten am Samstagabend die Idee, essen zugehen. Marcel Glaus, Florian Kunz, Andrea Schwarz, Sandra Gäumann und Jolanda Scheidegger wollten mit mir ins Steak Haus. Unterwegs dort hin, haben wir uns normal Unterhalten. In der Strasse war ein Schlagloch, dieses habe ich wegen der Dunkelheit nicht gesehen. Im nächsten Moment lag ich schon am Boden und mein Fuss schaute in die andere Richtung. Blöd gelaufen!

TFCS: Autsch! Hört sich schmerzhaft an. Was erwartet dich denn jetzt, auf deinem Heilungsprozess?

Conny: Das weiss ich noch nicht ganz genau. Momentan ist der Fuss mit einer neuen Schiene stillgelegt. 2 Bänder sind komplett gerissen und die anderen angerissen. Mit der Stilllegung sollten sie wieder zusammen Wachsen. Mein nächster Termin ist am 6. Juni beim Arzt. Es dauert sicher noch einige Wochen bis ich wieder normal Arbeiten kann. Viele Physiotherapiestunden warten noch auf mich. Den Rest werden wir sehen!

TFCS: Wir wünschen dir natürlich eine gute und schnelle Genesung. Kommen wir jetzt, zu den Tischfussball fragen. Wie bist du zum Tischfussball gekommen?

Conny: Ich denke, ich bin wie viele andere zum Tischfussball gekommen, zwar durchs Pub spielen. *Denkt kurz nach*
Aber wen ich es mir genauer überlege, viel mehr durch mein WG leben. Ich wohnte damals mit Roman Wagner in einer WG. Im Ausgang war ich viel mit Andrea Schwarz, Adrian Gasser und eben Römu unterwegs. Visasvis wohnten Oliver Mani, Adrian Gerber und Jimmy Mürner. Michael Köhler kam dann später auch noch dazu. Wir waren viel im Bierkönig in Thun unterwegs, bis ich dann den TFC Simmental traf und 2013 offiziell im Club aufgenommen wurde.
Das alles davor spielte etwa im Jahr 2011/2012 statt. Da haben ich die meisten der genannten Freunde auch kennen gelernt. 

TFCS: Was bedeutet für dich Tischfussball?

Conny: Ich sage immer, Tischfussball ist meine Leidenschaft. Das ist mein grösstes Hobby und ich mache es wirklich gerne.

TFCS: Wenn man damit Geld verdienen könnte, würdest du es machen?

Conny: Wenn ich das könnte, wäre es noch das einte. *Lacht* Wenn man es könnte, wäre es sicherlich schön. Das ist aber kein Ziel von mir.

TFCS: Du spielst jedes BOTT und auch die STF Turniere. Wieso gefällt dir dieser Mixt so sehr?

Conny: Es ist für mich ganz klar getrennt. Im BOTT bin ich im OK, dort will ich das die Leute Freude und Spass haben. Für mich selbst, ist auch der Spass im Vordergrund. Klar will man gewinnen, dass gebe ich ehrlich zu. Der Ehrgeiz ist da, wer verliert schon gerne?
Dafür kann man schon sagen, dass ich an einem STF Turnier verbissen bin. Klar will ich Spass haben, aber dort ist der Wille zugewinnen noch stärker! An einem STF Turnier verliere ich noch weniger gerne als an einem BOTT Turnier.
Der Mixt gefällt mir halt so sehr, weil ich an einem BOTT den Leuten was gutes tun kann und an einem STF kann ich mir dann selbst was gutes tun.

TFCS: Mit so vielen verschiedenen Turnieren, siehst du Tischfussball in eine richtige Richtung gehen? Oder ist es schon fast zu viel?

Conny: Nein das empfinde ich nicht! Mit Sozialen Median kann man schon viel machen. Ich schaue sehr gerne Livestreams und sonst viele Videos auf YouTube, da hat man schon fast, zu wenige davon.
Die Turniere sind ausreichend. Mit einem Job, wo man am Wochenende arbeiten muss, ist es schwer an jedes Turnier zugehen. Da es Landesübergreifend auch viele interessante Turniere gibt. Die Mischung finde ich sehr gut und ausreichend.

TFCS:  Wie könnte man aus deiner Sicht, denn Tischfussballsport bereiter gestalten?

Conny: Ich glaube das wir es momentan beim TFC Simmental sehr gut machen. Auf den Sozialen Medien, die Berichte, dass Interview Format, den YouTube Kanal. Da kann man den Personen im Hintergrund schon ein Kränzchen binden! Find es toll!
Momentan habe ich viel Zeit über solche Sachen nachzudenken. Ich habe ein, zwei Ideen die in der Ausreifung sind. *Lacht*

TFCS: Ein Klassiker dieses Formates*Lach* Wer sind für dich die besten Tischfussballer/innen Schweizweit und auch International?

Conny: Bei den Herren muss ich, wie viele andere auch die Namen Hannes Wallimann, Pascal Salzgeber, Thomas Ziegler, Pascal Nater, Marcel Glaus und Florian Kunz nennen. Die mich alle total beeindrucken.
Bei den Frauen, kommt man an einer Cindy nicht vorbei. Leider spielt sich nicht mehr so viele Turniere. Dann kommt ein sehr breites Feld. Viele unterschiedliche punkte wo dann die Spielerinnen herausstechen. Nehmen wir mal Andrea Schwarz. Die eine grossartige Stürmerin ist oder Sandra Gäumann die eine grossartige Torhüterin ist. Aber auch Melissa Dias die viel International spielt, aber auch Beatrix Ammann die unglaublich viel Erfahrung mit sich bringt. Samantha Di Paolo darf man aber auch nicht vergessen.

International kommt es immer drauf an, welcher Tisch das es ist. Aber Spieler wie Kevin Hundstorfer, Frederic Collignon, Robert Atha, Tony Spredeman oder Ryan Moore sind fast immer vorne mit dabei.
Bei den Frauen muss ich ganz klar, nach der Garlando WS in Österreich die Sophie Jopsmann nennen. Sie hat ein unglaublich schönes Spiel. Beeindruckend finde ich auch Verena Rohrer und einige der Deutsche Nationalspielerinnen. 

TFCS: Was macht diese Spieler besser als andere?

Conny: Sind wir ehrlich, die haben einfach viel mehr Trainiert als wir! Das soll auch Belohnt werden. Viele von denen, haben 5-6 Stunden pro Tag an einem Tisch gestanden. Da wussten wir noch nicht mal was Tischfussball genau ist!
Die Erfahrung spielt auch eine wichtige Rolle.

TFCS: Wie sehr siehst du den Druck bei solchen Top Spielern? Denn eigentlich können sie nur verlieren oder?

Conny: Wenn ich gegen einen solchen Top Spieler an den Kasten ranmuss, kommt immer mein Spruch: «Sie müssen, ich darf!». Ich sehe genau in dem den druck! Egal was für ein Spiel ich habe, ob sie mich kennen oder nicht. Sie müssen immer gegen mich gewinnen. Denn sie wissen, dass es von Ihnen erwartet wird.

TFCS: Glaubst du als Frau, Frauen haben es schwerer im Tischfussball Fuss zufassen?

Conny: Ich denke ja! Ein Beispiel ist, dass es selten ein Mann gibt der mit einer Frau das Offene Doppel spielt. Da muss ich Adrian Gasser loben, er spielt sehr viele OD`s mit mir. Dafür bin ich ihm auch dankbar das er mir das Vertrauen und die Chance gibt.
Ich glaube das Vertrauen bei den Männern, ist nicht so gross für die Frauen. Woran das es liegt ist sicherlich die Kraft! Es kommt halt kein Monsterschuss wie bei Männern heraus. Damit ist die Gefahr auch gross das der Ball nicht über die 5er Stange kommt. Dafür haben wir andere gute Qualitäten.

TFCS: Was sind deine zukünftigen Ziele?

Conny: Ich will ganz klar weiterhin Freude am Tischfussball haben. Aber ich will auch besser werden. Ich habe mich im letzten Jahr stark weiterentwickelt und ich will noch weiterkommen!
Das Training mit Andrea Schwarz will ich weiter durch zeihen. Sie ist eine tolle Trainerin.
Mein Ziel in unserem Trainingssystem am Dienstagabend ist, dass ich mehr unter die besseren 8 komme. Damit ich vermehrt auf höherem Niveau spielen kann.

TFCS: Wenn man dich während einem Timeout beobachtet. Sieht man viel, dass du die richtigen Worte für deinen Mitspieler findest. Von wo kommt diese gute Menschenkenntnis?

Conny: Von wo dies kommt kann ich nicht beantworten. Ich kenne aber meist, meine Mitspieler und weiss was ich sagen darf oder eben halt nicht. Vielmals nützt schon der Blickwinkel aus dem Verteidigungsbereich. Wenn ich dann mit meinen Infos, ihm helfen und so den druck wegnehmen kann, sieht es vielleicht von aussen so aus, als hätte ich eine gute Menschenkenntnis.
Manchmal muss man aber auch lauter werden und den Partner anfeuern. Ihm das Vertrauen schenken.

TFCS: Man siehst bei dir auch immer mal wieder emotinsausbrüche, du bist also bei jedem Spiel immer mit dem Herzen dabei?

Conny: Das kann ich mit einem Ja beantworten. Ich möchte aber nicht zu viel verraten, aber diese Emotionsausbrüche werden manchmal falsch gewertet. Dies lasse ich aber so jetzt stehen.

TFCS: Was möchtest du neuen Spieler mit auf den Weg geben?

Conny: Verliert niemals die Freude daran! Niemals aufgeben, wir haben alle mal dort Angefangen.

TFCS: Was wolltest du schon immer mal sagen?

Conny: Das wichtigste für mich ist das man nie die Freude verliert! Es haben sicher schon viele mal die Freude daran verloren, aber man darf es nie vergessen! Wegen der Freude machen wir es alle doch auch.

Mit diesen tollen Schlussworten möchte ich mich ganz herzlich für deine Zeit bedanken Conny. Danke viel Mals. Ich hoffe es hat dir und unseren Lesern viel spass gemacht. Wir wünschen dir nochmal gute und schnelle Besserung.
Somit möchten wir uns auch schon verabschieden und freuen uns schon aufs nächste Mal, wenn es wieder heisst, der TFCS stellt sich vor.

Möchtest du mehr Live Eindrücke vom TFC Simmental? Dann folg uns auf Facebook, Instagram und YouTube! Überall findest du uns mit @TFC Simmental. Schau vorbei

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Der TFCS stellt sich vor: Cornelia Herger
Mai 05
2019

Simmental Open 2019 – 1./2. Juni

Liebe Tischfussballerinnen, liebe Tischfussballer

Es freut uns euch zu unserem Simmental Open ITFS Pro Tour Tunier einzuladen.

Alle wichtigen Informationen entnehmt ihr in der Ausschreibung:

Simmental-Open-2019-Ausschreibung-STF-DE-v10.pdf

Der TFC Simmental freut sich, euch in Därstetten begrüssen zu dürfen.
Bis dann.

Euer TFCS

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Simmental Open 2019 – 1./2. Juni